xmega_tutorial.jpg

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 
Für den Betrieb von Laserdioden wird ein Laserdiodentreiber benötigt. Dieser Treiber regelt den Dioden Strom und schützt diese vor unerwünschten Spannungsspitzen, wodurch das Leben solch einer Diode erheblich verlängert wird.
  • jtronics_Lasertreiber_4

 

Features des Lasertreibers:

  • Modulation ohne Spannungsspitzen
  • analog Modulation über 0-5V Spannung
  • einstellbarer Ruhestrom über Trimmer bis 200mA
  • einstellbarer Maximalstrom über Trimmer bis 450mA
  • bis 1A Maximalstrom durch Parallelschaltung mehrerer Treiber
  • kleine Bauform
  • 25 x 25mm

Anwendungsgebiete:

  • Laserdioden in Laserprojektoren
  • Lasertreiber für Datenübertragung
  • Materialbearbeitung und mehr

Beschreibung

  • Trimmer 1 --> Ruhestrom
  • Trimmer 2 --> Maximalstrom
  • Wenn am Modulationseingang 0V anliegen, fließt durch die Laserdiode der mir R2 eingestellte Ruhestrom.
  • Wenn am Modulationseingang 5V anliegen, fließt der mit Trimmer 2 eingestellte Maximalstrom.
  • Zwischen Ruhestrom und Maximalstrom verläuft der Strom linear.
  • IC1 ist eine Konstantspannungsquelle, damit der Ruhestrom nicht von der Eingangsspannung abhängt.
  • jtronics_Lasertreiber_1
  • jtronics_Lasertreiber_2
  • jtronics_Lasertreiber_3
  • jtronics_Lasertreiber_4

Lasertreiber Information

Treiber auf Basis eines LM317

In diversen Foren findet sich eine Vielzahl an verschiedenen relativ gut funktionierenden Treibern auf der Basis eines LM317. Jedoch ist diese Schaltung für einen Betrieb mit einem modulierten Laser eher ungeeignet, da durch die Schaltvorgänge Spannungsspitzen erzeugt werden, welche das Leben der Diode verkürzen.

analog oder TTL Modulation

Die TTL-Modulation ermöglicht es nur die Diode an- oder abzuschalten. Bei einer analogen Modulation ist es möglich die Diode in ihrer Helligkeit je nach anliegender Spannung (0 - 5V) stufenlos zu regeln.

Verpolungssicher

Durch An- und Abschließen der Diode am Treiber kommt es auch mal zu Verpolungen. Um Schäden an der Diode zu vermeiden ist es möglich verpolungssichere Stecker zu verwenden oder eine Diode parallel zur Diode zu schalten.

Einstellbarer Ruhestrom

Dioden sollten möglichst nicht permanent von 0% auf 100% an- und abgeschalten werden. Um dies zu verhindern gibt es den Ruhestrom. Dieser wird so eingestellt, dass die Diode ganz leicht leuchtet, jedoch so, dass der Laser nicht mehr sichtbar ist.

Einstellbarer Maximalstrom

Dies ist der Strom, welcher bei einer Modulationsspannug von 5V von dem Regler eingestellt wird.

Parallelschaltung mehrerer Treiber

Für Dioden mit einem Strom von 1A und mehr, können mehrere Treiber parallel geschaltet werden um den jeweils benötigten Strom zu erreichen. Dafür muss an jeden Treiberausgang zusätzlich eine Diode zwischen geschaltet werden.

Ruhestrom einstellen

  • keine LED oder Laserdiode anschließenModulationssignal -- > 0V
  • Trimmer - Ruhestrom -- > auf minimal stellen
  • Zum Testen eine günstige LED statt einer Laserdiode anschließen und mit Hilfe eines Multimeters den eingestellten Strom messen. Der Strom sollte unter 5mA sein!
  • Die Laserdiode anschließen
  • Den Ruhestrom erhöhen bis die Diode grade noch aus ist, dabei zusätzlich den Strom mit dem Multimeter kontrollieren.

Maximalstrom einstellen

  • einstellen des Ruhestroms
  • keine LED oder Laserdiode anschließen
  • Modulationssignal -- > 5VTrimmer - Maximalstrom -- > auf minimal stellen
  • Zum Testen eine günstige LED statt einer Laserdiode anschließen und mit Hilfe eines Multimeters den eingestellten Strom messen. Der Strom sollte dem vorher eingestellten Ruhestrom entsprechen!
  • Die Laserdiode anschließen Den Maximalstrom erhöhen bis der maximale Diodenstrom (siehe Datenblatt) eingestellt ist, dabei den Strom mit dem Multimeter kontrollieren.

Treiberwechsel – unbekannter Diodenstrom

Haben Sie von der Diode kein Datenblatt und keine Information über den maximalen Diodenstrom, so müssen Sie vor dem Entsorgen des alten Lasertreibers den maximalen Diodenstrom mit einem Multimeter messen. Ohne diesen Kennwert ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Diode zerstören sehr hoch!

Lasertreiber - Test

Modulationssignal: Rechteck, Laborfunktionsgenerator von Voltcraft
Laserdiode : Rot
Ruhestrom : 25mA
Maximalstrom : 100mA
Frequenz : 0,2KHz/ 2KHz/ 20KHz(siehe Bilder)

  • jtronics_Lasertreiber_Test_0002kHz
  • jtronics_Lasertreiber_Test_002KHz
  • jtronics_Lasertreiber_Test_020KHz

Downloads

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE salign
Kommentar hinzufügen

Neuste Beiträge

30/08/2016
Es gibt nun endlich ein Update für die Tinyg CNC Controller Hardware und der dazu gehörenden PC Software...
03/09/2015
In den letzten Monaten habe ich lange das CAD Programm und meinen kleinen Ultimaker 3D Drucker gequält....
15/05/2015
Zuerst wurde eine kleine Katze am Computer konstruiert. Der erste Druck mit 0,3mm Schichtstärke war...
06/05/2015
Da beim Ultimaker keine Beleuchtung des Arbeitstisches vorgesehen ist, muss ich mir hier selber eine...