xmega_tutorial.jpg

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
  • jtronics_quadrokopter_frame_3
Nach einer gefühlten Ewigkeit hat es nun doch endlich geklappt und ich konnte meinen schon vor einiger Zeit hier vorgestellten Quadrokopter- Rahmen mit einem CO2 Laser-Cutter aus Flugsperrholz auslasern lassen. Der Rahmen war schon immer für Holz, speziell für 2mm Flugzeugsperrholz konstruiert. Leider hatte ich aber zu dieser Zeit nur die Möglichkeit den Rahmen aus Aluminium zu fräsen. Aluminium ist zwar ein guter Werkstoff, jedoch duch seine höhere Dichte viel schwerer als das geplante Sperrholz. Dadurch erhöhte sich das Endgewicht des zusammen gebauten Rahmens auf 375g und somit 240g schwerer als der Rahmen aus Holz (Gewicht von 135g).

Nun ist hat es aber geklappt und ich konnte meinen Rahmen endlich mit einem richtigem Lasercutter, einem 40W CO2 Laser zuschneiden. Das ganze brauchte noch einige Vorbereitungen, immerhin mussten die CAD Daten noch in das für den Laser Cutter benötigte Format gebracht werden. Das Schneiden der Holzteile ging dafür echt schnell. Der Laserstrahl zerteilte das Holz wie Butter. Einen guten Eindruck bekommt man durch das verlinkte Video. Hier werden die ersten Teile zugeschnitten. Alle Teile sind auf dem Holz so platziert, dass man eine möglichst hohe Ausbeute aus der Sperrholzplatte bekommt.

  • jtronics_quadrokopter_frame_1

  • jtronics_quadrokopter_frame_5

Der Rahmen selber ist so konstruiert, dass er nicht geklebt, sondern nur mit einigen kleinen Kunststoffschrauben fixiert werden muss. Alle Teile werden so zusammengesteckt, dass ein stabile und in sich steife Konstruktion entsteht. Die letzten Bauteile werden dann durch die besagten Schrauben fixiert und geben der Konstruktion somit den dauerhaften Halt.

Momentan hat der neue Rahmen schon die ersten Flugstunden hinter sich. Das geringere Gesamtgewicht des Kopters macht sich deutlich in einer längeren Flugzeit bemerkbar. Statt den ursprünglichen 12min Flugzeit mit dem Aluminiumrahmen sind jetzt Zeiten bei ca. 20min möglich, natürlich in Abhängigkeit des Piloten.

  • jtronics_quadrokopter_frame_1
  • jtronics_quadrokopter_frame_2
  • jtronics_quadrokopter_frame_3
  • jtronics_quadrokopter_frame_4

Demnächst werde ich den Rahmen noch etwas optimieren, so dass er noch etwas mehr an Steifigkeit gewinnt bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion. Außerdem muss ich noch das GPS Modul und den Halter für die schwenkbare Kamera zur Live Videoübertragung anbringen. 

Über weitere Entwicklungen werde ich also demnächst berichten.

Shop

Der Bausatz ist in folgendem Shop erhältlich: Shop

Downloads

 

 

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Neuste Beiträge

30/08/2016
Es gibt nun endlich ein Update für die Tinyg CNC Controller Hardware und der dazu gehörenden PC Software...
03/09/2015
In den letzten Monaten habe ich lange das CAD Programm und meinen kleinen Ultimaker 3D Drucker gequält....
15/05/2015
Zuerst wurde eine kleine Katze am Computer konstruiert. Der erste Druck mit 0,3mm Schichtstärke war...
06/05/2015
Da beim Ultimaker keine Beleuchtung des Arbeitstisches vorgesehen ist, muss ich mir hier selber eine...